* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Der erste Morgen-Arbeitstag-Abend

Meine erste Nacht werde ich so schnell nicht vergessen und am Morgen hat sich mein Körper gefühlt, als hätte ich 4 Tage und 4 Nächte durchgefeiert. Nach einer (unfreiwilligen) eiskalten Dusche war ich dann startklar. Zwar ist das Gebäude, in dem ich wohne neu, doch die Straße zu dem Eingang wurde komplett aufgerissen. Ich laufe also jeden Morgen und jeden Abend in einer Baustelle…Soweit ok - bis auf, dass ich den ganzen Dreck überall mitschleppe und verteile. Mittlerweile ziehe ich meine Schuhe vor der Wohnung aus, zumal die Erde der Baustelle mit der Erde der Kanalisation vermischt ist…

 

Die Fahrt zum Unternehmen mit dem Taxi bzw. Auto dauert ca. 20 Min., obwohl es nur  ca. 10 KM Entfernung sind und die Straßen der Innenstadt breiter als die A3 sind. Leider ist genauso viel Verkehr auf diesen Straße wie auf der A3. Der Verkehr ist chaotisch! Es wird einfach eine weitere Spur zum Abbiegen eröffnet, ohne zu Bremsen wird von einer Nebenstraße (die natürlich auch mehrspurig verläuft) in die Hauptstraße eingebogen und vice versa, die Spuren werden von links nach rechts und rechts nach links gewechselt, es wird in den fließenden Verkehr ein- und ausgeschert, Überholmanöver erinnern eher an ein chrash course…Neben PKWs konkurrieren LKWs, Busse, Motorräder, Roller, motorisierte Fahrräder, Fahrräder und Fußgänger um den geringen Platz auf den Straßen. Als Fußgänger sollte man die Straße schnellen Schritts ueberqueren und sich dabei immer abwechselnd von allen Seiten gegen den sich nähernden Verkehr absichern. Gebremst wird nicht und der Schwächere muss dem Größeren weichen. Der Fußgänger verliert somit, sogar wenn er an einem Ampelübergang grün hat, denn Ampeln haben nicht die Bedeutung wie bei uns…Die Chinesen sind jedoch an dieses Chaos gewohnt und wissen wie sie sich zu verhalten haben. Falls ein Auto in der BRD in den fließenden Verkehr einschert, würde das in einem Chrash resuliteren – genauso wie der wilkürliche und spontane Spurwechsel, obwohl neben einem die Autos fahren, die dementsprechend einfach etwas mehr Platz machen und auch ausweichen - . Sogar auf abgesperrten Fussgaengerwegen kamen mir schon Autos entgegen….Wahnsinn!

 

Ich schweife ab: Mein erster Arbeitstag war eher eine Betriebsbesichtigung. Die Produktionsstätte war sehr interessant, doch mit diesen Abteilungen habe ich nicht so viel zu tun. Ich bin im Accounting und Controlling. Bessere Kollegen kann ich mir nicht vorstellen. Das liegt nicht daran, dass ich nur Wortfetzen aufschnappe, sondern vielmehr an der freundlichen und herzensguetigen Verhaltensweisen. Die Diskussionen und das Verhalten innerhalb der Abteilung ist sehr sozial und ein besseres Team bzgl. dem Verhalten kann man sich nicht wuenschen. Als Westler werde ich sogar noch einen Tick herzlicher bekuemmert – mehr als mir lieb ist -. Ich glaube ich bin schon auf einen Weg zu einem Workaholic. Die Arbeit macht Spass und es macht mir auch nichts aus laenger zu arbeiten. An meinem ersten Arbeitstag ist mir folgendes aufgefallen: ich sitze mit dem Ruecken zum Fenster und da die Scheiben blaeulich getoent sind, war fuer mich der Himmel immer schoen blau – bis ich einen Blick durch das offene Fenster geworfen habe und feststellen musste, dass der Himmel nicht blau sondern vielmehr diesig gelblich ist – zumindest im Vgl. Zu den blau getoenten ScheibenJ. Das Essen in der Kantine hat mich nicht überzeugt. Es hat mich, obwohl ich hunger hatte, nicht angesprochen und geschmacklich war es nicht delikat. Sofort ein Gericht mit 香菜 erwischt. Das ist Koriander und schmeckt für mich widerlich! Wäh! Muss dazu sagen, dass mir ab dem zweiten Tag bis heute das Essen richtig gut schmeckt. Fragen jedoch jedes mal nach, ob Koriander im Essen ist. Das Essen ist jeden Tag Reis oder 馒头-eine chinesische Spezialität -gedämpftes Brot. Darüber hinaus verschiedene Gemüsezubereitungen, teilweise Fleisch oder auch schon frittierte Schrimps. Alles sehr gut, so lange kein Koriander dabei istJ. Zum Nachtisch gibt es täglich Trinkjoghurt. Habe es einmal versehentlich für Milch gehalten und in meinen Kaffee geschüttet. Das war alles andere als schmackhaft. Meine Kalorienzufuhr halbiert sich und dadurch nehme ich ungewollt ab. Wenn ich zurück bin, werde ich nur noch ein Strich sein und meine Muskeln werden degeneriert sein, da keine Zeit für Sport bleibt (zumindest bis jetzt). Meine Ansprechpartnerin war krank und daher sind Sabine und ich früher in den Feierabend gegangen. Da ich weder Jacke  noch Pullover hatte, haben wir zunächst eine Jacke für mich gesucht. Die gefundene Jacke war dann XXLJ. Um auch sportlich aktiv zu sein und morgendlich zum Office zu fahren, wollten wir mir ein Fahrrad kaufen. Also sind wir ca. 1-2 KM zum nächsten MegaStore gelaufen, um dort eventl. Ein Bike zu kaufen. Dort haben wir zwar kein Fahrrad, jedoch erst mal die Grundnahrungsmittel (Wasser!!,Reis!!, Putzmittel etc.) und die ersten Einrichtungsgegenstände (Besteck- 筷子J, Schüsseln etc.) gekauft. Mit ca. 10 KG gekauften Sachen sind wir zurückgelaufen. (Anmerkung: Ich wohne über einen großen Supermarkt, in dem man auch alles kaufen kann). Sabine und ich wollten noch in meinem Viertel etwas Essen gehen, doch ich wohne scheinbar in einem Saunenviertel, da wir kein Restaurant finden konnten, stattdessen einige Saunen. Wir haben ein Taxi genommen und sind zu einem Restaurant gefahren. Sabine hat bestellt und die 饺子 waren sehr lecker. Das restliche Essen war auch sehr gut, doch von vier bestellten Gerichten haben wir nur geringes gegessen. Wir wollten uns ein Bier gönnen und das erste Bier hat etwas fad geschmeckt, bis wir festgestellt haben, dass es alkoholfrei warJ Also noch ein „richtiges“ Bier bestellt, das auch besser geschmeckt hatte. Es war schon spät als wir das Restaurant verlassen haben und wir sind direkt nach Hause. So viel zu meinen ersten Tag.
22.5.08 12:51
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabine (22.5.08 19:45)
Ich denke, es war teuerste „Diätkur“ in meinem Leben, aber wirkungsvoll in kürzer Zeit. Gut 2 kg habe ich in einer Woche abgenommen. Bei dir wird es auch nicht anders sein. Pass dich gut auf. Wir wollen dich in drei Monaten noch erkennen.


Sven (23.5.08 03:32)
2 KG?!?! Unglaublich! Dann musst Du in BRD beim Barbecue ordentlich reinhauen! Das Essen in der Kantine schmeckt echt gut und zu Hause koche ich auch. Gestern gabs 茄子炒鸡蛋。Wenn ich zurueck bin, habe ich 10 KG verloren und meine Haare sind schwarz


Esra (25.5.08 20:47)
Also hier in Kairo ist es ähnlich; der Verkehr ist grauenvoll, die Taxifahrer fahren wie S.. und...sowas wie Ampeln/ Zebrastreifen gibt es nicht.
Kalorienzufuhr ist auch hier etwas reduzierter. Gestern habe ich ein Nationalgericht gegessen ("Foul" - Saubohnenpaste)...hat nach Frikadelle bzw. dem Gewürz in Frikadellen geschmeckt [ich hasse Frikadellen, Fleisch etc.].

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung